Suchen

Aktuelles

Pausenspielausgabe an der "neuen" Spielehütte

Zusammen mit dem Kindergarten St. Klara nutzen wir nun während der Bauphase die Hütte aus dem ehemaligen Pausenhofbestand für die Aufbewahrung unserer Pausenhofspiele.

Pausenspiele

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

…und da streckte die Ente dem Wolf die Zunge heraus…

Ein Orchester ins Klassenzimmer holen? Und dann noch mit einer Geschichte rund um Peter, seinen Großvater und den Tieren im Garten mit einem Wolf aus dem Wald? Das geht!
Der Generalmusikdirektor Robin Davis hat sich zehn „Klassikknaller“ überlegt, Stücke wie „Hänsel und Gretel“, „Peter und der Wolf“ oder „Eine kleine Nachtmusik“, die auf eine bis zwei Schulstunden angepasst mit musikpädagogischer Betreuung zu bestimmten Terminen von Schulen in Pforzheim gebucht werden können.

Nun hat es für unsere Schule dieses Jahr endlich auch geklappt! Vergangene Woche hatten die Zweitklässler und die Klasse 4a der Friedrich-Silcher-Schule Besuch von fünf Musikern der Badischen Philharmonie aus Pforzheim. Musikpädagogin Julia Maschke begleitete sie und erzählte den aufmerksamen Kindern die Geschichte rund um den „Klassikknaller“ Peter und der Wolf. Dabei wurde sie musikalisch untermalt von Querflöte, Klarinette, Oboe, Fagott und Horn. Ganz nebenbei wurden noch von Besonderheiten der einzelnen Blasinstrumente erzählt und die Schulkinder konnten ihr Wissen rund um die Instrumente und das Musikstück einfließen lassen.
Das von Sergej Prokofiew komponierte Musikstück wurde dabei in einer Fassung für Bläserquintett von den fünf Musikern fachkundig und virtuos vorgetragen. So wundervolle Instrumentenklänge live vorgetragen in unserem Musiksaal begeisterten nicht nur die Lehrerinnen sondern gleichermaßen die Kinder, und so hoffen wir, dass wir bald einmal wieder in den Genuss dieses Angebots der Badischen Philharmonie kommen. (ph)

Klassikknaller

Foto: Ina Seel

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

„Das werde ich so schnell nicht vergessen“ – Ein Vormittag bei der Feuerwehr

Im Rahmen der Unterrichtseinheit „Feuer“ besuchten die beiden 4. Klassen der Friedrich-Silcher-Schule am vergangenen Freitag die Feuerwehr in Birkenfeld.
Bei einer kurzen Einführung erfuhren wir alles über die Aufgaben der Feuerwehr und lernten das „Rauchhaus“ kennen.

Anschließend durften die Kinder im Feuerwehrauto probesitzen, die Ausrüstung kennenlernen und ausprobieren. Der große Ventilator war ebenso spannend wie das Ausprobieren der Rettungsschere – alle Kinder durften anpacken. Sogar die Sirene wurde extra für uns eingeschaltet!

Doch nicht nur die Ausstattung des Feuerwehrautos, auch die verschiedenen Kleidungsstücke und Utensilien, die bei unterschiedlichen Einsätzen benötigt werden, konnten betrachtet und anprobiert werden.

Das Highlight des abwechslungsreichen Vormittags war definitiv die Drehleiter: Alle Kinder hatten die Möglichkeit, gemeinsam mit einem Feuerwehrmann in luftige Höhen aufzusteigen. In 30 Metern Höhe staunten die mutigen Schülerinnen und Schülern über die Technik und den Ausblick über ihre Heimat - „Das werde ich so schnell nicht vergessen“.

Vielen Dank an Dominic Maier und Sascha Kull! Schön, dass ihr uns empfangen und euch Zeit genommen habt, uns einen so spannenden Vormittag zu bereiten. Die vielen leuchtenden Kinderaugen sind unbezahlbar. Ein herzliches Dankeschön - auch im Namen der Kinder - von beiden Klassenlehrerinnen Ina Seel und Ilona Lesch.

Gruppenfoto Feuerwehr 4a

Gruppenfoto Feuerwehr 4b.jpg

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Erstklässler der Friedrich-Silcher-Schule zu Besuch beim Tennisclub Birkenfeld

Vergangenen Freitag waren unsere beiden ersten Klassen zu einer Kennenlernstunde in die Tennishalle des TCB eingeladen. Diese fand im Rahmen der Kooperation Schule-Verein statt und soll alljährlich wiederholt werden.

Bei bestem Wetter wanderten die Kinder der Klassen 1b und 1a mit ihren Klassenlehrerinnen Frau Furrer und Frau Keppler in Begleitung unserer Freiwilligendienstlerinnen Phoebe und Laura zum Gelände des Tennisclubs im Erlach. Dort erwartete sie das neu gebildete Trainerteam unter Leitung von Dario Piccolotti mit einem vielseitigen Bewegungs- und Spielprogramm rund um den Tennisball. Jeder Klasse standen jeweils für eine Stunde die gesamte Dreifeldhalle mit Ausrüstung sowie fünf Trainer zur Verfügung. Die Kinder wurden in Gruppen geteilt und bei den spielerischen Übungen fachgerecht angeleitet. Hierbei hatten sie viel Spaß.

Tenniskoop Bild 1

Anschließend blieb noch genügend Zeit, um gemeinsam an den Bänken im Außenbereich zu vespern. Natürlich wurde dann auch der vereinseigene Spielplatz ausgiebig und mit Freude ausprobiert.

Nach diesem sportlichen Ausflug kehrten die Erstklässler müde aber zufrieden wieder in die Schule zurück. Angesichts der momentan eingeschränkten Bewegungsmöglichkeiten auf unserem Pausenhof kam dieses Angebot des Tennisvereins genau zum rechten Zeitpunkt. (ph)

Tenniskoop Bild 2

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern, sowie deren Familien und allen Freunden und Förderern unserer Schule eine besinnliche Adventszeit und ein frohes Fest 🎄⭐⛄

Genießen Sie ab Freitag die wohlverdienten Ferien und kommen Sie alle gesund und munter ins neue Jahr 2024! 🍀🐞

HomepageFoto: Ina Seel

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

BISS Transfer Logo

 

Transfer von Sprachbildung, Lese- und Schreibförderung (BiSS-Transfer)

BiSS-Transfer ist eine gemeinsame Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und der Kultusministerkonferenz (KMK) zum Transfer von Sprachbildung, Lese- und Schreibförderung in Schulen und Kitas (www.biss-sprachbildung.de). 

Ziel in Baden-Württemberg ist die Stärkung der Basiskompetenzen der Schülerinnen und Schüler im Bereich des Lesens. Im Mittelpunkt steht die Förderung der Lesefertigkeiten (Lesetechnik, Leseflüssigkeit) sowie der Lesefähigkeiten (Leseverstehen, Lesestrategien). Auf der Basis eines einheitlichen und systematischen Lesecurriculums setzen die BiSS-Grundschulen Schritt für Schritt nachweislich lernförderliche Elemente im Leseunterricht um, wie z.B. das Training der Leseflüssigkeit mithilfe von Lautlesetandems und den Einsatz ausgewählter Lesestrategien. Damit die Umsetzung in allen Klassenstufen gut funktioniert, hat jede BiSS-Grundschule eine eigene Projektgruppe eingerichtet, die sich regelmäßig trifft, um über nächste Schritte in der Umsetzung zu sprechen. Jede Schule hat zudem eine BiSS-Ansprechperson, die gemeinsam mit der Schulleitung das Kollegium an der Schule dabei unterstützt, das BiSS-Leseförderkonzept umzusetzen. Unsere BiSS-Ansprechperson an der Schule heißt Ina Seel.

In Baden-Württemberg nehmen mit Start des Schuljahres 2023/2024 insgesamt 2030 Grundschulen teil, die in 21 BiSS-Verbünden organisiert sind. Die Verbünde dienen der Vernetzung und dem Austausch. Hier können die Verbünde eingesehen werden: www.biss-sprachbildung.de/biss-vor-ort.

Unsere Grundschule ist auch mit dabei und gehört dem Verbund Karlsruhe an.

BISS Transfer Logo
 

 

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

HERZLICH WILLKOMMEN ZURÜCK

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern
einen guten Start ins neue Schuljahr!

Schulanfang

 Foto: Ina Seel

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Nachwuchsspieler der Schachfreunde Birkenfeld trainiert Kinder der Schach-AG der Friedrich-Silcher-Schule

Wenn ehemalige Schülerinnen oder Schüler ihrer einstigen Grundschule einen Besuch abstatten, ist das immer eine Freude für uns Lehrkräfte. Mit Frieder Daub, der vor ein paar Jahren Schüler der Friedrich-Silcher-Schule war, kommt nun regelmäßig ein altbekanntes Gesicht vorbei.

Frieder besuchte in seiner Grundschulzeit an der Friedrich-Silcher-Schule mit viel Elan die Schach-AG, danach trat er in den Schachverein Birkenfeld ein und ist bis heute dem Denksport treu geblieben. Nun kommt er jeden Dienstag am Nachmittag um 15.00 Uhr, um im Rahmen der Schach-AG einer kleinen auserwählten Gruppe die Finessen des Schachspiels näher zu bringen. Dabei hilft ihm nicht nur sein jugendlicher Esprit, sondern auch seine ruhige und freundliche Art im Umgang mit den Kindern.

Wir freuen uns sehr, dass wir als Schule von den Schachfreunden Birkenfeld auf diese Weise personell unterstützt werden und sich Frieder, der Schüler des Gymnasiums Neuenbürg ist, gerne die Zeit hierfür nimmt. (Petra Hofmann)

Schach AGImmer auf der Suche nach dem besten Zug: Frieder Daub bei einer Schachlektion am Demonstrationsbrett.

------------------------------------------------------------------------------------------

Wunschkandidatin Petra Hofmann ist neue Konrektorin an der FSS

Pünktlich zum neuen Schuljahr erfüllte sich der langjährige Wunsch von Rektorin Karin-Alexandra Weber, eine Unterstützung im umfangreichen Aufgabengebiet der Schulleitertätigkeit zu bekommen.

Frau Petra Hofmann ist für die Schulgemeinschaft der FSS und für die Gemeinde Birkenfeld keine Unbekannte. Seit dem Schuljahr 2008/09 unterrichtete Frau Hofmann bereits in allen Klassenstufen der Schule, im letzten Schuljahr war sie an die Nachbarschule abgeordnet.

Die neue Konrektorin bringt hervorragende Kenntnisse und umfangreiche Erfahrungen im musikalischen Bereich mit. So leitet sie z.B. das Orchester der Schule und kooperiert eng mit dem Musikverein im Bereich der Bläserklasse. Auch als begeisterte Schachspielerin bereichert sie die Schulgemeinschaft, indem sie für die Klassenstufen 2-4 eine Schach-AG anbietet, in Kooperation mit dem örtlichen Schachverein.

In einzelnen Bereichen der Schulleitertätigkeit, z.B. beim Erstellen der Stundenpläne, stellte sie in der Vergangenheit bereits ihr organisatorisches Geschick unter Beweis.

Mit Frau Petra Hofmann bekommt die Friedrich –Silcher -Schule eine hoch qualifizierte und engagierte Konrektorin, worüber die komplette Schulgemeinschaft sehr glücklich ist.

 

HERZLICH WILLKOMMEN (ZURÜCK), LIEBE PETRA!

 

Bild Konrektorin FSS

                                                                                  Foto: Ina Seel